Tai Chi Chuan - die missverstandene Kunst

Tai Chi Chuan (in Pinyin: Tai Ji Quan) ist eine der ältesten Faustkampfsysteme Chinas, zugleich auch die populärste Chinesische Kampfkunst, die zur Zeit weltweit von den meisten Menschen für Gesundheit und Entspannung praktiziert wird.

Andererseits wird Tai Ji Quan oft missverstanden, da nur wenige Menschen sein Fundament in der Kampfkunst wahrnehmen. Diese Aufteilung in Gesundheits- und Selbstverteidigungsübungen ereignete sich Anfang des 20. Jahrhunderts, da immer mehr Menschen Tai Ji Quan als eine einfache Übungsmethode nutzten und immer weniger Menschen als eine Kampfkunst.

Heute üben viele Menschen nur noch das Tai Ji - ohne Quan (Faust).

Natürlich wollen wir heutzutage Gewalt und Kampf vermeiden. Darum geht es auch gar nicht. Sondern, um unsere Gesundheit aufrecht zu erhalten und unseren Geist zu erweitern, müssen wir darauf bestehen Tai Ji Quan als eine Kampfkunst zu üben. Die ursprüngliche Absicht, die zu der Entwicklung des Tai Ji Quan führte, war der Kampf und die Meister waren Kampfkünstler. Genau aus diesen Gründen machte es Tai Ji zu einer großartigen Kampfkunst und erlaubt es die begrenzten Einschränkungen seiner ursprünglichen Zielsetzung zu übertreffen und gibt uns somit die zusätzlichen Vorteile die wir heute bevorzugen: Selbstheilung und Selbstbereicherung.

Die folgenden Punkte können uns helfen das Problem besser zu verstehen.

- Entspannung
Der Grund warum Kung Fu Schüler zuerst in einer total entspannten Weise üben ist, sie zu befähigen ihre Körper abzuändern um sich auf die Art und Weise des Tai Ji zu bewegen und eventuell die Tai Ji Kraftentfaltung zu erlernen. Da heutzutage viele Menschen mehr die Gesundheit betonen als die Selbstverteidigung, üben sie nur noch für die totale Entspannung. Das ist hervorragend - aber nur in der Anfängerstufe. Nachdem wir gelernt haben zu entspannen und uns in der korrekten Weise zu bewegen, ist unser nächster Schritt zu lernen wie wir unseren Körper anspannen, manchmal ganz oder nur bestimmte Körperteile, um Kraft auszuführen. Das gesamte Training vermischt Anspannung mit Entspannung, schnell und langsam, nach innen gehende Chan Si Jing (Spiralkraft) und nach aussen gehende Chan Si Jing (Spiralkraft), Ruhe und Bewegung, Yin und Yang. Letzten Endes ist das Tai Ji Quan. Vollkommende und ständige Entspannung ist nicht schädlich - aber unvollständig, nur eine Vorstufe. Nur Entspannung mit wechselseitiger Kontraktion macht Tai Ji Quan zu einer wahren Gesundheitsübung.

- Bewegung
Sehen wir uns zum Beispiel in der Form die Bewegung der "Peitsche" an. Der Stil spielt keine Rolle (Yang, Chen, Sun, usw.). Sehr oft sehen wir die ausführende Person wie sie das Bein ausstreckt und dann das Gewicht verlagert, um eine schöne Pfeil- und Bogenstellung auszuführen. Nachdem dies geschehen ist, wird ein Arm nach hinten gehalten und die andere Handfläche gleitet langsam (sie benötigt ein bischen Zeit) nach vorne um ihr Ziel zu erreichen.
In den Kampfkünsten ist das absolut verkehrt, da unsere Arme und Beine sich abstimmen müssen, so dass sie gleichzeitig anfangen sich zu bewegen und zeitgleich enden. Dies maximiert die Effektivität beider, der Kampfkunstanwendung und der Ganzkörper Bewegung. Das ist das Geheimnis der Gesamtkörper Spiralkraft (Chan Si Jing), welche uns die Kraft in der Kampfkunst gibt. Ohne die korrekte Bewegung können wir es nie richtig erlernen.

- der letzte Punkt ist unser Qi
Wir führen die grundlegende Übung des Ein- und Ausatmens durch und benutzen unseren Geist (Yi), um unser Qi zum "Dan Tian" zu lenken. Natürlich arbeitet das an unseren Lungen und Körper, aber noch einmal, der Nutzen ist nur einseitig. Unser "Dan Tian" ist wie eine Bank. Wir sparen Qi auf unserem Sparkonto. Das Ziel ist aber nicht nur ein großes Bankkonto zu haben, wir wollen es auch nutzen für: Urlaub, Ausbildung, Geschenke....etc.
Wenn wir Tai Ji Quan als Kampfkunst üben, werden wir lernen unser Qi zu führen, unseren Körper zu schützen und gute Gesundheit zu erlangen.

Üben wir Tai Ji Quan so wie es ist, und erwerben alle seine Bestandteile in der Selbstverteidigung, Selbstheilung und Selbstbereicherung. Schließlich sind sie alle vorhanden. Warum müssen wir uns freiwillig einige Vorteile enthalten oder, wegen unvollständigem Training, automatisch andere fehlerhaft erbringen.

Lassen wir also Tai Ji Quan lieber so sein wie es ist.


Copyright by Fongs Kung Fu - last update: 19.02.2011

Ihr spezielles Probetraining im Tai Chi Chuan

- Sie möchten Ihre Leistungsfähigkeit und Gesundheit steigern?
- Sie möchten unsere Schule und Training kennenlernen?
- Sie haben keine Erfahrung in den Kampfkünsten?
- Sie möchten etwas anderes lernen oder sind mit ihrem bisherigen Training, Sport nicht zufrieden?
- Sie suchen eine ideale Kombination aus Fitness, Entspannung und Körperaufbau?
- wie auch immer ....

Für diese Gebühr steht Ihnen 1 Trainer/in jederzeit hilfreich zur Seite. Bei uns werden Sie nicht einfach in die Klasse geworfen! Behutsam und sorgfältig werden Sie in den Unterrichtsstoff eingeführt. Somit können Sie sich ein Gesamtbild von unserem Unterricht, Lehrer/Trainern und der Schule machen.

Unkostenbeitrag: €19,00 (beinhaltet 2 Stunden Training - inkl. 1 Tai Ji Trainings T-Shirt, 1 Trainer)

Anmeldung / Infos Probetraining hier .....